Thursday, October 05, 2017

Nordkorea - Devisen aus Deutschland ?


Nordkoreas Devisen aus Deutschland
oder
" Der Teufel ist ein Eichhörnchen "


Die deutsche Redensart vom Teufel düfte am ehesten umschreiben wie es Nordkorea gelingt, trotz internationaler Sanktionen noch immer Devisen aus westlichen Ländern abzuziehen.

Der im folgenden zitierte U.S. Beitrag, der eigentlich für amerikanische Leser geschrieben wurde, zeigt, wie das Regime in Pyongyang jeweils Zehntausende seiner Arbeitskräfte nach China und in andere Länder exportiert um sie dort unter Bewachung und ständiger Indoktrination arbeiten zu lassen. Die der Landessprache unkundigen Nordkoreaner unterzeichnen Verträge, die dem jeweiligen Arbeitgeber günstig erscheinen müssen, die aber im allgemeinen von den lokalen Rechtsnormen nicht wesentlich abweichen dürften. Nordkoreanische Bewacher zwingen dann ihre Landsleute in einer Art geschlossenen Gesellschaft mit Gemeinschaftsunterkünften zu leben. Bis zu 70% ihres Lohnes wird ihnen abgenommen und auf nordkoreanische Regierungskonten überwiesen. Bei Monatslöhnen, die in China eine Größenordnung von geschätzten 300 $ für solche "modernen Sklaven" erreichen, könnte man leicht ausrechnen, in welcher Größenordnung die nordkoreanischen Deviseneinnahmen bei, sagen wir, 30.000 [Russland] bis 50.000 heimlichen Zwangsarbeitern pro Land liegen könnten.

" At a time when North Korea faces sanctions on many exports, the government is sending tens of thousands of workers worldwide, bringing in revenue estimated at anywhere from $200 million to $500 million a year. That could account for a sizable portion of North Korea's nuclear weapons and missile programs, which South Korea says have cost more than $1 billion. [=> d.h. 1 Milliarde $ im U.S. Sprachgebrauch]

While the presence of North Korean workers overseas has been documented, the AP investigation reveals for the first time that some products they make go to the United States, which is now a federal crime. AP also tracked the products made by North Korean workers to Canada, Germany and elsewhere in the European Union."


Da viele dieser Nordkoreaner in der Lebensmittelbranche arbeiten, vor allem bei der Verarbeitung von Meeresfrüchten im chinesischen Hunchun an der Grenze zu Nordkorea, bleibt es nicht aus, dass die von ihnen erzeugten Produkte ihren Weg auch in deutsche Supermärkte finden könnten. Der amerikanische Bericht erwähnt hier ausdrücklich die Lebensmittelketten Aldi, Penny und Rewe, wobei allerdings nicht ganz klar wird, ob hier eher die U.S.-Filialen der deutschen Vertriebsgesellschaften gemeint sind.

Möglicherweise wird der rechtliche Rahmen bei solchen Handelsgeschäften mit ausländischen Vertriebspartnern eingehalten. Das Phänomen der unterbezahlten Zwangsarbeit wäre dann nur im Herkunftsland der Waren, also vor allem in China zu ahnden.

" Some U.S. brands and companies had indirect ties to the North Korean laborers in Hunchun, including Chicken of the Sea, owned by Thai Union. Trade records show shipments came from a sister company of the Hunchun factory in another part of China, where Thai Union spokeswoman Whitney Small says labor standards are being met and the employees are all Chinese. Small said the sister companies should not be penalized.

Shipments also went to two Canadian importers, Morgan Foods and Alliance Seafood, which did not respond to requests for comment.

Boxes at the factories had markings from several major German supermarket chains and brands - All-Fish distributors, REWE and Penny grocers and Icewind brand. REWE Group, which also owns the Penny chain, said that they used to do business with Hunchun Dongyang but the contract has expired. All the companies that responded said their suppliers were forbidden to use forced labor.

..........

This means Americans buying salmon for dinner at Walmart or ALDI may inadvertently have subsidized the North Korean government as it builds its nuclear weapons program, an AP investigation has found. Their purchases may also have supported what the United States calls "modern day slavery" - even if the jobs are highly coveted by North Koreans. "


Da der Import von Produkten aus Nordkorea in die U.S.A. neuerdings ein Bundesvergehen darstellt und die chinesische Regierung auf der Grundlage kürzlicher UN-Sanktionen die Beendigung aller Geschäftsbeziehungen zu Nordkorea bis Januar 2018 angeordnet hat, dürften Nordkorea's Devisenquellen weiterhin schrumpfen ohne jedoch vollständig zu versiegen. Es ist also im Zweifelsfall die Eigeninitiative der westlichen Konsumenten angesagt, um das Regime des nordkoreanischen Kriegstreibers Kim Jong-Un weiterhin wirtschaftlich zu schwächen. Schließlich besteht doch immer die Möglichkeit, dass der Verbraucher "intensiv und öffentlich nachfragt" um dieses Ärgernis mittelfristig einzudämmen.

[Hauptquelle: Click2Houston zitiert am 4. Oktober 2017 einen investigativen Bericht amerikanischer Journalisten der Associated Press International AP. Zitate aus der von mir verwendeten U.S. Quelle Click2Houston sind farbig markiert und enthalten weitere Informationen.]

..............................


Der nachfolgende Beitrag zeigt, dass der offizielle Außenhandel zwischen Deutschland und Nordkorea dagegen eher unbedeutend ist. Was aber nicht bedeuten soll, dass nicht auch bereits geringe Millionenbeträge zur Grundversorgung der Familie Kim und zur Erhaltung ihres Privatstaates beitragen können.

Der chinesische Originaltext wurde einem Internet-Portal für Exilchinesen in Kanada entnommen. Er beschäftigt sich in seinem Hauptteil mit dem Handelsvolumen zwischen der VR China und Nordkorea, das wesentlich größere Ausmaße erreicht als das zwischen Deutschland und Pyongyang.




Abbildung: Nordkoreas Botschaft in Deutschland


什么?德国同朝鲜也作生意?

Wie bitte ? Auch Deutschland treibt Handel mit Nordkorea ?


长久以来,同朝鲜的贸易对德国而言已是无足轻重,不过,它并没有完全停止。 据联邦统计局公布的数据,今年5月德国从朝鲜的进口额超过120万欧元,也是2014年9月以来的最高值。 同期,德国向朝鲜的出口额为32万欧元。

Seit langem gibt es den Handel zwischen Nordkorea und Deutschland, wenn er auch von geringer Bedeutung ist. Wie dem auch sei, er wurde nicht vollständig beendet.

Vom Bundesamt für Statistik veröffentlichte Daten belegen, dass die Importe aus Nordkorea im Mai diesen Jahres [d.h. 2017] den Betrag von 1,2 Millionen € überstiegen. Das wäre der höchste [Monats-]Betrag seit September 2014. Im selben Zeitraum hat Deutschland Exporte im Wert von 320.000 € nach Nordkorea getätigt.

去年,德国向朝鲜的出口总额为570万欧元,进口400万欧元。 从朝鲜主要进口金属原材料、金属制品以及数据处理仪器,向朝鲜出口的产品首先是药品,其次是机械。

Im letzten Jahr [d.h. 2016] erreichten die Exporte Deutschlands nach Nordkorea einen Gesamtbetrag von 5,7 Millionen €, die Importe lagen bei 4,0 Millionen €. Die wichtigsten Importe aus Nordkorea reichen von metallischen Rohstoffen und verarbeiteten Metallen [Halbzeug] über Metallwaren bis zu Geräten zur Verarbeitung von Daten.


[Quelle: 51.CA 加国华人网上家园, chinesisches Netzwerk in Kanada am 11.9.2017]

Die Aufbereitung des amerikanischen Untersuchungsberichtes, die Übersetzung der chinesischen Quelle und der Rahmenkommentar stammen vom Herausgeber der "blueprint news" - © Ulysses 2017.

..............................




2 comments:

Blogger said...

There's a chance you're qualified to get a $250 Walmart Gift Card.

Blogger said...

比特币的投资价值
得到 全球的肯定

股票、外汇、等全球千种金融产品的交易与投资 投资世界最受欢迎的金融市场从未如此简单